Bewegende Momente beim JC Velen-Reken

In diesen Tagen überschlugen sich die Ereignisse beim JC Velen- Reken.Es standen die Westdeutschen Meisterschaften im Ju Jutsu Fighting an und gleichzeitig wurde Frank Sachse zum Ehrenvorsitzenden des JCVR ernannt.

von links: Ignaz Walder, Nils Owsianny
(c) JCVR Foto (Bernd Niehoff)

Wieder einmal hieß es für Nils Owsianny die Sporttasche packen und auf nach Gelsenkirchen zu den diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften im Ju Jutsu Fighting. Das Nils der einzige Wettkämpfer vom JCVR war ist er mittlerweile gewohnt, da einige Wettkämpfer den Fighting Wettkampf mittlerweile aufgegeben haben. Erstmals in der neuen Altersklasse U21 am Start und gleichzeitig auch noch der Wechsel in die Gewichtsklasse bis 69 Kg, da war der Trainer Bernd Niehoff gespannt wie Nils die Umstellung schaffen würde. Im Finalpool der besten fünf qualifizierten Kämpfern aus den Bundesländern Saarland,Rheinland Pfalz,Hessen&NRW musste nun jeder gegen jeden kämpfen um Gold,Silber oder Bronze gleichzeitig ging es auch um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Juni in Bernau/ Berlin.
Gegen einen alten Bekannten aus NRW ging es dann im ersten Kampf, den Nils mit 20:8 Punkten gewinnen konnte. Der zweite Kampf wurde sogar wegen technischer Überlegenheit vorzeitig für Nils gewertet. Ab jetzt ging es um die Verteilung der Medaillen mit einem Sieg und einer Niederlage war es am Ende die Silbermedaille für Nils Owsianny und gleichzeitiger Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Für einen Jungjahrgang in neuer Altersklasse ein hervorragendes Ergebnis.

In diesen Tagen stand auch die offizielle Ehrung von Frank Sachse zum ersten Ehrenvorsitzenden in der Geschichte des JC Velen-Reken auf dem Programm. Der erste Vorsitzende Christoph Besten ließ es sich nicht nehmen die Ehrung persönlich vorzunehmen. In seiner Laudatio danke er Frank Sachse noch einmal für 30 Jahre Vorstandsarbeit und überreichte ihm die Ehrenurkunde und ein Präsent im Namen des Vorstands und der Mitglieder vom JC Velen-Reken.

B.N.

Radwandertag vom 01.05.18

Als Auftaktveranstaltung der Aktion „Stadtradeln“ fand am 01. Mai wieder der Radwandertag der Gemeinde Reken statt.
Zahlreiche Vereine unterstützten die Gemeine Reken bei der Durchführung. Darunter war auch der Judo-Club Velen-Reken.
Wir sicherten mit vier Helfern zwei gefährliche Kreuzungen ab, damit die vorbeifahrenden Autos gefahrlos passieren konnten. Wir hatten extra ein rotes Auto organisiert um auf die Gefahrenstelle hinzuweisen, doch auch die Gemeine hatte mit einer Beschilderung vorgesorgt.
Zuerst trafen nur vereinzelt Radfahrer ein, doch je mehr das Wetter aufklarte, um so größer wurde die Anzahl an Radlern.
Nach Murphys Gesetz kam es meist so, dass Radfahrer und Autos zeitgleich an den Kreuzungen ankamen. Nachdem die Autos endlich passiert hatten konnten auch die Radfahrer gefahrlos die Kreuzung queren.

Vielen Dank an die Helfer Lasse, Justus, Ulli und Olaf

Bei uns beginnt der Sport schon draußen vor dem Dojo

Ob ihr geschickt unter einer Baggerschaufel herlaufen müsst oder über plötzlich auftauchtende Sanddüne mitten in der Zuwegung zu unserem Sportcenter…
Nein, im Ernst jetzt, ist der Zugang zu unserem Sportcenter so schwer zu erkennen?

Also, für alle Sportler und Hohl- und Bringdienste in Form von Eltern, unser Sportcenter ist und bleibt geöffnet. Ihr müsst immernoch zwischen dem Schwimmbadgebäude und der Garage mit unserem Vereinlogo zum Eingang.

Bericht zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018

Am 18.03.18 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Judo-Club Velen-Reken e.V. im Vereins- und Bildungszentrum der Gemeinde Reken statt.
Erschienen waren 21 Mitglieder.

Neben dem Vortrag verschiedener Berichte aus dem Vorstand, über die Kassenlage, dem Bricht der Kassenprüfungen und dem Bericht des Jugendvorstandes fanden wichtige Wahlen statt. Bei den Berichten wurde unter anderem auch die schwierige und arbeitsintensive Phase im ersten Quartal diesen Jahres seid der Niederlegung des Amtes durch die ehemalige Geschäftsführerin, sowie die bevorstehenden Arbeiten und Vorhaben, wie z.B. die Steuererklärung und die längst überfällige Renovierung des Dojos dargelegt.
Alle Posten des Vorstandes wurden einstimmig entlastet. Auch der obligatorische Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde genutzt.

Ergebnisse der Wahlen:
Geschäftsführer: Ulrich Wübbeling
Kassenwart: Olaf Scholten
Stellvertretender Kassenwartin: Daniela Nagel
Kassenprüfer: Stefan Kampmann, Kim I. Möllmann
Ersatzkassenprüfer: Nils Owsianny

Der Vollständigkeit halber seien hier noch die weiteren Mitglieder des Vorstandes und der Jugendabteilung genannt:
1. Vorsitzender: Christoph Besten
2. Vorsitzender: Michael Schwers

1.Vorsitzender der Jugendabteilung: Jannik Wüst
2. Vorsitzender der Jugendabteilung: Christopher Scholten

Der detaillierte Bericht kann per Email oder über das Kontaktformular angefordert werden.

Bilder vom Grün-Donners-Tagstraining

(c) JCVR | Foto: {U. Wübbeling}

Reichlich Aktion und jede Menge Spaß gab es beim Grün-Donnertsags-Training in der Overberghalle am 29.03.18

(c) JCVR | Foto: {U. Wübbeling}

 

 

 

Angelehnt an Takeshi’s Castle traten 23 Sportler  zwischen 15 und 50 Jahren in wechselnden Mannschaften gegeneinander an.Bilder sagen mehr als Worte, darum schaut euch die Bildergalerie an.

 

 

(c) JCVR | Foto: {U. Wübbeling}

Zur Belohnung wurde anschließend am Sportcenter gegrillt.

Vielen Dank an Urs und Ulli für das Vorbereiten der Spiele.

Sportlerehrung Kreis Borken 2018

(c) JCVR I Foto: {M.Owsianny}

Der Kreis Borken ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, seine erfolgreichen Sportler aus 2017 zu ehren.
In einer kleinen Feierstunde im Kreishaus Borken wurde die Ehrung vom Landrat Dr. Kai Zwicker vorgenommen. Ca. 200 Gäste waren vor Ort um 6 Mannschaften und 36 Einzelsportler mit der „Ehrenmedaille des Sports“ auszuzeichnen. Mit dabei vom JC Velen-Reken aus der Ju Jutsu Abteilung NILS OWSIANNY für seine außergewöhnlichen Leistungen im Ju Jutsu Fighting, hier sei die Deutsche Vizemeisterschaft U 18 bis 66Kg als Höhepunkt zu erwähnen.

B.N.