7 Kämpfer – 7 Plätze

Sieben Athletendes Judo-Clubs Velen- Reken bewiesen erneut ihr Können auf der diesjährigen Kreis Einzel Meisterschaft in Bocholt am 27.1.2019. Unsere Kämpfer aus der U10 waren dieses Jahr Mia Barenbrügge und Sophia Rapisarda. Kurz nach der Waage begannen auch schon die Kämpfe. Mia startete in der Gewichtsklasse bis 25,7 kg und Sophia bis 33,2 kg. Beide Kämpfer trugen ihre drei Auseinandersetzungen zeitgleich aus. Mias erster Kampf ging direkt über die volle Länge, leider verlor Mia jedoch durch 2 Strafpunkte “Shido”, die sie durch Passivität erhielt. Zeitgleich kämpfte Sophia auf der anderen Matte. Ihr Kampf wurde vorzeitig beendet, aufgrund einer Verletzung ihres Kontrahenten. Sie gewann dadurch ihren ersten Kampf. In Mias nächster Runde, kämpfte sie aktiver. Trotz ihrer Bemühungen verlor sie auch diesen Kampf durch 2 “Waza-Aris”. Ähnlich verlief auch der Kampf von Sophia. Auch sie verlor ihr Duell durch ein Wurf ihres Mitstreiters. Mias Niederlage erschüttert ihr Kampfgeist jedoch nicht und sie bewies im letzten Kampf ihre Fähigkeiten. Mit gekonnten Ausweichmanövern wich sie ihrem Kontrahenten aus, um selber anzugreifen. Der Kampf schließlich endete mit einem Kampfrichterentscheid für Mia.
Sophia verlor leider auch ihren letzten Kampf. Somit erzielten beide den dritten Platz.

(c) JCVR | Foto: {JCVR}

Auch allen Kämpfer der U13 gelang es ein Platz auf dem Siegerpodest zu ergattern. Als erster Kämpfer unseres Vereines, startete Ashton Lansing in der Gewichtsklasse bis 42,6 kg. Seine Kämpfe fielen leider etwas kurz aus. Das erste Jahr in einer neuen Alters- und Gewichtsklasse ist schwer, somit verlor er seine Kämpfe. Er konnte jedoch neue Erfahrungen gewinnen um beim nächsten Mal seine Gegner in die Matte zu hauen. Er betrat das Siegerpodest als dritter. Tom Niederschmidts erste Begegnung in der Gewichtsklasse bis 32kg verlief ähnlich wie Ashtons erste Auseinandersetzung. Tom gelang es nicht seinen Gegner zu werfen und fiel schließlich selber. Jedoch zeigte Tom direkt in seiner nächsten Runde was er auf dem Kasten hat. Er griff, warf, und siegte nach einer Kampfzeit von ungefähr 3 Sekunden mit einem äußerst gelungenen O-goshi. Der zweite Platz ging somit an Tom Niederschmidt. Kurz nach Tom, war es Zeit für Blanka Babik, ihre Gegnerinnen aufs Kreuz zu legen. Sie gewann alle ihrer ihre Kämpfe in der Gewichtsgruppe bis 30,8kg konsequent mit sauberen Würfen, unter anderem auch mit einem äußerst eleganten Tai-Otoshi in ihrem ersten Kampf. Somit sicherte sie sich den ersten Platz. Unsere letzten beiden Athleten (Fabian Rapisarda und Verena Schulze- Herding)  mussten leider gegeneinander in der gleichen Gewichtsklasse (bis 50,7 kg) antreten. Bevor sie jedoch gegeneinander kämpften, mussten sie erst gegen einen erfahrenen Judoka aus Lüdinghausen antreten. Leider verloren sie sie in zwei spannenden Kämpfen gegen diesen. Schließlich kämpften Fabian und Verena gegeneinander im letzten Kampf des Tages. In einem ausgeglichenen und trotzdem spannenden Kampf ergaben sich schließlich der zweite Platz für Verena und der dritte Platz für Fabian.

(c) JCVR | Foto: {JCVR}

N.O.