Judo: Kyu-Prüfung vom 10.06.18

(c) JCVR I Foto (JCVR)

Am 10.06.18 fanden im Sportcenter des Judo-Club Velen-Reken in Reken Kyu-Prüfungen statt. Neun Prüflinge absolvierten die reguläre Prüfung im Dojo, die anderen, hier nicht aufgeführten  Prüflinge legten die die Kyu-Prüfung im Rahmen des Programms Judo-Spielend-Lernen, also während des Trainings, ab.
Zuerst wurde die Fallschule abgeprüft. Während die Anwärter zum 8. Kyu sich auf die Seitwärts- und Rückwärtsfallschule begrenzen konnten, mussten die Prüflinge zum grün-orangen Gurt (4. Kyu) schon den freien Fall vorwärts zeigen. Nach der Fallschule standen die Grundformen der Würfe für die jeweilige Gürtelfarbe auf dem Programm. Im Anschluss folgte die Anwendungsaufgabe Stand. Danach wurde das Bodenprogramm direkt als Anwendungsaufgabe geprüft.
Zum Schluss waren noch die obligatorischen Randori an der Reihe, zunächst im Boden, im Anschluss, je nach Kyu-Grad, auch im Stand.
Aufgefallen ist, dass alle Prüflinge gut  auf die Prüfung vorbereitet waren. Anders, als es gelegentlich vorkommt, war kein „Wackelkandidat“ dabei. Alle Prüflinge haben die Prüfung bestanden und sind nun berechtigt und verpflichtet den Gürtel zum nächsthöheren Kyu-Grad zu tragen.
Geprüft haben Martina Scholten, 1. Dan und Christoph Besten, 2. Dan.

Erreichte Kyu-Grade:
8. Kyu: Denise, Hannes
7. Kyu: Bennet, Fabian und Jonas
6. Kyu: Sarah , Felix
4. Kyu: Laurenz, Lukas

Fotogalerie