Judo: Bezirksliga Münster 2018, Männer 2. Kampftag

Veranstalter: Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband
Ausrichter: Judo-Club Velen-Reken e.V.

Datum: Sonntag, 07. Oktober 2018
Ort: 48734 Reken, Sporthalle am Vereins- und Bildungszentrum
Overbergstraße 11

Waage: 10:00 Uhr – 10:30 Uhr
Kampfbeginn: 11:00 Uhr

Teilnehmer: TV Mesum (2), JC DJK Everswinkel (3), JC Velen-Reken (1)

Kampfreihenfolge: TV Mesum (2) – JC DJK Everswinkel (3)
JC Velen-Reken (1) – JC DJK Everswinkel (3)
JC Velen-Reken (1) – TV Mesum (2)

Mattenzahl: – 1 –
Mattengröße: 6 x 7

Kampfrichter: werden vom Kampfrichterobmann eingeteilt
Sonstiges: Der JC Velen-Reken tritt in schwarzen Hosen an.

download Ausschreibung

Judo: Westdeutsche Einzelmeisterschaften Männer und Frauen in Bochum

Am Samstag den 29.09.2018 starteten Emily Scholten und Nils Owsianny für den Judo-Club Velen-Reken e.V. bei den WDEM Judo in Bochum, da sie sich am vorherigen Samstag bei den Bezirkseinzelmeisterschaft Qualifiziert hatten, Emily mit einem ersten Platz und Nils mit einem zweiten Platz in Ihren Gewichtsklassen.

Emily hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 52 kg neun Gegnerinnen. Dieses bedeutete, dass sie im Doppel-KO System kämpfte. Zu Beginn hatte sie als erstplatzierte ein Freilos und war damit schon direkt in der nächsten Runde. Bei ihrem ersten Kampf durfte sie gegen eine gesetzte Kämpferin antreten. In diesem Kampf ging Emily mit einem Waza-Ari (halber Punkt) in Führung und konnte dann nach 2:13 Kampfzeit den Kampf mit einem Haltegriff für sich entscheiden und zog damit ins Halbfinale ein.
Ihr zweiter Kampf verlief nicht ganz so erfolgreich. Sie lag anfangs mit einem Waza-Ari in Führung, aber die Gegnerin schaffte es ebenfalls mit einem Wazari gleichzuziehen. Danach konnte Emily leider nicht mehr dagegen halten und verlor diesen Kampf.
In ihrem letzten Kampf schaffte Emily es wieder einen Waza-Ari zu erzielen. Leider konnte Sie Führung nicht verteidigen und der Gegnerin gelang ein Ippon (voller Punkt) und damit war der Kampf vorzeitig zu Ende.
Emily erreichte mit dieser Leistung einen 5. Platz und qualifizierte sich hiermit für die Deutschen Pokalmeisterschaften in Kirchberg an der Murr.

Nils hatte in seiner Gewichtsklasse bis 66 kg 14 Gegner. Es wurde ebenfalls im Doppel-KO System gekämpft. Obwohl er seine Wettkampflizenzkarte vergessen hatte, ließ ihn die Sportliche Leitung antreten, da er im System mit einer gültigen Wettkampflizenz stand.
Ebenfalls mit einem Freilos startete er in der ersten Runde. In der zweiten Runde, seinem ersten Kampf, kämpfte er stark und war auf einer Ebene mit seinem Gegner. Bei einem Angriff mit  Seoi-Nage schaffte er es den Gegner zu werfen, aber leider ist er während des Wurfes über sein Nacken abgerollt, was beim Judo eine Hansoku-make (höchste Bestrafung während des Kampfes) und damit direktes Beenden des Kampfes und den Sieg für den Gegner bedeutet.
Trotzdem durfte er seinen zweiten Kampf noch bestreiten. Dort traf er auf einen erfahreneren Gegner, bei dem Nils mit seinem Griff nicht durchkam und verlor diesen dann im Haltegriff. Damit war er aus dem Turnier ausgeschieden.

Taekwondo: Emma Nagel vom JCVR ist Deutsche Vizemeisterin

Als am vergangenen Sonntag die Deutsche U15- und U21-Meisterschaft im Taekwondo in der GETEC-Arena Magdeburg ausgetragen wurde, waren auch fünf Sportler des Judo-Club Velen-Reken e.V. mit dabei.

(c) JCVR | Foto: {JCVR}

Unter der Leitung des JC-Trainers Tobias Sindermann, kämpften Jana Naujoks, Frieda Steinkühler, Leonie Marzoll und Magnus und Emma Nagel neben weiteren Sportlern aus befreundeten Vereinen im Namen der Wettkampfgemeinschaft ´Team Münsterland´.
Frieda Steinkühler unterlag im Achtelfinale ihrem Gegner aus Berlin, Jana Neujoks besiegte erst im Achtelfinale ihren Gegner aus Nürnberg mit 2:0, musste sich dann jedoch gegen die spätere Deutsche Meisterin aus Alingen geschlagen geben. Leonie Marzoll schaffte es in der Gewichtsklasse -73kg der Junioren-Meisterschaft bis ins Viertelfinale. Magnus Nagel musste sich bei der Kadetten-Meisterschaft in seiner Gewichtsklasse -61kg im Halbfinale geschlagen geben und erkämpfte sich so eine Bronze-Medaille.

(c) JCVR | Foto: {JCVR}

Emma Nagel erlangte den Titel als Deutsche Kadetten-Vizemeisterin der Gewichtsklasse +59kg, nachdem sie im Halbfinale die amtierende NRW-Landesmeisterin aus Gladbeck besiegte, danach jedoch knapp mit 5:6 gegen ihre Final-Gegnerin aus Ingelheim verlor.

Teamleiter Hans-Jürgen Ebbing zu den Erfolgen: „Die Medaillen von Emma und Magnus sind eine riesige Überraschung. Damit konnte man überhaupt nicht rechnen.“
Als weitere Kämpfer für das ´Team Münsterland´ aus den Vereinen ´Taebaek Rhade´, ´VfL Lintorf´, ´TuS Hiltrup´, ´DJK Mauritz´ und ´Belecke Möhne´ erreichte Liv Irländer das Achtelfinale, Inga Schleußinger und Tami Galaschek das Viertelfinale ihrer jeweiligen Gewichtsklasse und Jule Irländer und Amelie Harst schafften es bis ins Halbfinale.

Judo: Eindrücke der KEM U10 U13 in Reken, 15.09.2018

(c) JCVR | Foto: {OSc}

Bei der Kreiseinzelmeisterschaft U10 traten 28 Judoka gegeneinander an.
Vom Judo-Club Velen-Reken e.V. waren Tom, Till, Blanka, Mia und Emilia.
Während die anderen schon etwas Erfahrungen in der U10 gesammelt hatten, stand Emilia das erste mal im Wettkampf auf der Matte und konnte überraschender Weise schon einen Ihrer Kämpfe mit Ipon für sich entscheiden.
Von unseren fünf Kämpfern haben sich vier mit einem Platz unter den ersten vier in ihrer Gewichtsklasse für die Bezirkseinzelmeisterschaft am 22.09.19 in Hörstel qualifiziert.

(c) JCVR | Foto: {OSc}

In der U13 waren 32 Judoka angetreten. Von unserem Verein waren dabei Fabian, Laurenz, Tom und Verena.
Hier haben sich drei für die BEM am kommenden Wochenende qualifiziert und Laurenz und Tom werden dort starten.

Bilder