Judo: 28. offene Stadtmeisterschaften, JC Kolping-Bocholt 08./09.12.18

Ausrichter JC Kolping Bocholt
Ort Sporthalle des Berufskolleg West
Werther Str (hinter Rose Bike Town), 46395 Bocholt

Zeitplan:
Samstag, 8.12.2018
u 13 m/w Waage von 14:00 – 14:30 Uhr
Männer, Frauen, Oldies Waage je nach Meldung im Anschluss
Sonntag, 9.12.2018
u 10 m/w Waage von 9:00 – 9:30 Uhr
u 15 m/w Waage je nach Meldung im Anschluss
u 18 m/w Waage je nach Meldung im Anschluss
Mattenzahl je nach Teilnehmer: 2 oder 3 Matten

Startberechtigt Alle männlichen und weiblichen Judoka der Kreise Coesfeld und Kleve mit gültigem Judo Pass. Es gelten die Sportordnungen des NWJV / DJB
Alters- und Gewichtsklasseneinteilung laut Richtlinie des NWJV
Jugend u10w , u10m, u13w, u13m, hier werden in den jeweiligen Altersklassen die Teilnehmer ausgewogen und in Gewichtsklassen eingeteilt, ggf. kämpfen weiblich und männlich in einer Gruppe
Jugend U15, U18, Männer, Frauen, ggf. werden zwei angrenzende Gewichtsklassen zusammengelegt.
Bei den Männern und Frauen kann zusätzlich in der Allkategorie gekämpft werden.
Meldungen Vereinsweise per Disk – Melder mit Name, Alter und Gewicht an: Karl Eller, Mail: karleller150156@gmail.com
Meldeschluss Freitag, 30.11.2017 Mail-Eingang
Meldegeld 7,50 € für alle Altersklassen ist vor der Waage zu zahlen
Kampfrichter geladene Vereine werden gebeten, eigene KR mitzubringen.
Tagesgeld wird gezahlt. Wir bitten um kurze Benachrichtigung zwecks KR – Einsatzplan bis Meldeschluss.
Haftung Der Ausrichter lehnt jegliche Art der Haftung ab
Sonstiges Für Verzehr an beiden Tagen ist gesorgt
Ehrungen Je Altersklasse (ohne Oldie-Cup) ein Wanderpokal als Vereinswertung. Punkte für weibliche und männliche Judoka werden zusammenaddiert
Vergabemodus 1. Platz 3 Punkte 2. Platz 2 Punkte
3. Platz 1 Punkt
Pokale für die ersten Plätze der Allkategorie
Medaillen für Platz 1 bis 3
Ausschreibung
18. Oldie –Cup 2018 im Rahmen der 28. offenen Judo-Stadtmeisterschaften
Startberechtigt alle männlichen Judoka ab 40 Jahre (JG 78)
alle weiblichen Judoka ab 35 Jahre (JG 83)
ab 7. Kyu mit gültigem Judopass
Gewichtklassen Einteilung in Gruppen nach dem Wiegen
Ehrungen Medaillen für Platz 1 bis 3 (Keine Vereinswertung)
Wir wünschen allen Vereinen eine gute Anreise und freuen uns auf spannende und faire Wettkämpfe.
gez. gez. gez.
Karl Eller Gerd Leson Michael Grafen
1. Vorsitzender 2. Vorsitzender Geschäftsführer
Mit der Meldung zu einer Veranstaltung erklären sich die Teilnehmer mit der elektronischen Speicherung ihrer wettkampfrelevanten Daten und deren Veröffentlichung in Aushängen, im Internet und in sonstigen Publikationen des DJB sowie dessen Untergliederungen einverstanden. Gleiches gilt für Bilddokumentationen.

Neu: Freies Spielen im Dojo für Kids und Eltern

Jetzt wo die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, die Wohnung nicht immer ausreichend Platz bietet um sich auszupowern, öffnen wir unsere Tore für kleine Abenteurer.

© LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

Jeden Samstagvormittag von 9:30 – 11:30 Uhr können Kinder bis 5 Jahre zusammen mit Ihren Eltern in unserem Dojo am Frei- und Hallenbad in Reken spielen und toben.

Dojo ist ein japanischer Begriff für einen Trainingsraum, der mit Matten ausgelegt ist. Der Raum wird nicht mit Schuhen betreten ausschließlich mit Socken oder Barfuß. Der Boden ist beheizt – also keine Angst vor kalten Füßen.

Essen und Trinken ist im Dojo nicht gestattet. Mitgebrachte Speisen und Getränke können im Vorraum verzehrt werden. Frischen Kaffee werden wir gegen ein kleines Entgelt zur Verfügung stellen.

Die Teilnahme ist für Eltern und Kinder kostenlos!

 

Adresse: Sportcenter am Freibad, Berge 2, 48734 Groß-Reken
Der Zugang befindet sich rechts neben dem Freibad

Neuer Kurs: Bodyweight für Frauen

Ab dem 07.11.2018 immer Mittwochs von 20:15 bis 21:15 startet das neue Fitnessangebot des Judo-Club Velen-Reken in der Andreasturnhalle in Velen.

Das Bodyweight Training für Frauen ist ein Krafttraining ohne Geräte, ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht (Bodyweight).

Mit verschiedenen Körpergewichtsübungen werden Kraft, Koordination und Beweglichkeit gefördert.

© LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

Es ist die ideale Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining und bringt dich in kurzer Zeit so richtig ins Schwitzen, steigert den Muskelaufbau und strafft den ganzen Körper. Die 20 bis 45-minütigen Workouts sind auch für Anfänger bestens geeignet, da es überwiegend aus einfachen, aber sehr effizienten Übungen besteht. Trainiert wird ausschließlich mit dem Widerstand des eigenen Körpergewichtes.

Mitzubringen ist eine Fitnessmatte oder ein grosses Handtuch.

Die Kursleitung übernimmt Julia Nubbenholt als lizensierte Trainerin.

Judo: Bezirksliga Münster 2018, Männer 2. Kampftag

Veranstalter: Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband
Ausrichter: Judo-Club Velen-Reken e.V.

Datum: Sonntag, 07. Oktober 2018
Ort: 48734 Reken, Sporthalle am Vereins- und Bildungszentrum
Overbergstraße 11

Waage: 10:00 Uhr – 10:30 Uhr
Kampfbeginn: 11:00 Uhr

Teilnehmer: TV Mesum (2), JC DJK Everswinkel (3), JC Velen-Reken (1)

Kampfreihenfolge: TV Mesum (2) – JC DJK Everswinkel (3)
JC Velen-Reken (1) – JC DJK Everswinkel (3)
JC Velen-Reken (1) – TV Mesum (2)

Mattenzahl: – 1 –
Mattengröße: 6 x 7

Kampfrichter: werden vom Kampfrichterobmann eingeteilt
Sonstiges: Der JC Velen-Reken tritt in schwarzen Hosen an.

download Ausschreibung

Judo: Westdeutsche Einzelmeisterschaften Männer und Frauen in Bochum

Am Samstag den 29.09.2018 starteten Emily Scholten und Nils Owsianny für den Judo-Club Velen-Reken e.V. bei den WDEM Judo in Bochum, da sie sich am vorherigen Samstag bei den Bezirkseinzelmeisterschaft Qualifiziert hatten, Emily mit einem ersten Platz und Nils mit einem zweiten Platz in Ihren Gewichtsklassen.

Emily hatte in ihrer Gewichtsklasse bis 52 kg neun Gegnerinnen. Dieses bedeutete, dass sie im Doppel-KO System kämpfte. Zu Beginn hatte sie als erstplatzierte ein Freilos und war damit schon direkt in der nächsten Runde. Bei ihrem ersten Kampf durfte sie gegen eine gesetzte Kämpferin antreten. In diesem Kampf ging Emily mit einem Waza-Ari (halber Punkt) in Führung und konnte dann nach 2:13 Kampfzeit den Kampf mit einem Haltegriff für sich entscheiden und zog damit ins Halbfinale ein.
Ihr zweiter Kampf verlief nicht ganz so erfolgreich. Sie lag anfangs mit einem Waza-Ari in Führung, aber die Gegnerin schaffte es ebenfalls mit einem Wazari gleichzuziehen. Danach konnte Emily leider nicht mehr dagegen halten und verlor diesen Kampf.
In ihrem letzten Kampf schaffte Emily es wieder einen Waza-Ari zu erzielen. Leider konnte Sie Führung nicht verteidigen und der Gegnerin gelang ein Ippon (voller Punkt) und damit war der Kampf vorzeitig zu Ende.
Emily erreichte mit dieser Leistung einen 5. Platz und qualifizierte sich hiermit für die Deutschen Pokalmeisterschaften in Kirchberg an der Murr.

Nils hatte in seiner Gewichtsklasse bis 66 kg 14 Gegner. Es wurde ebenfalls im Doppel-KO System gekämpft. Obwohl er seine Wettkampflizenzkarte vergessen hatte, ließ ihn die Sportliche Leitung antreten, da er im System mit einer gültigen Wettkampflizenz stand.
Ebenfalls mit einem Freilos startete er in der ersten Runde. In der zweiten Runde, seinem ersten Kampf, kämpfte er stark und war auf einer Ebene mit seinem Gegner. Bei einem Angriff mit  Seoi-Nage schaffte er es den Gegner zu werfen, aber leider ist er während des Wurfes über sein Nacken abgerollt, was beim Judo eine Hansoku-make (höchste Bestrafung während des Kampfes) und damit direktes Beenden des Kampfes und den Sieg für den Gegner bedeutet.
Trotzdem durfte er seinen zweiten Kampf noch bestreiten. Dort traf er auf einen erfahreneren Gegner, bei dem Nils mit seinem Griff nicht durchkam und verlor diesen dann im Haltegriff. Damit war er aus dem Turnier ausgeschieden.